Zum Inhalt springen

Der Reichsarzt und der Prinz

Der Verein der Freunde und Förderer der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam e.V. lädt ein zur Filmvorführung und Diskussion:

28.03.2022, 18:00 Uhr – ca. 21:00 Uhr

Universität Potsdam, Campus Griebnitzsee, August-Bebel-Straße 89, 14482 Potsdam

Die Juristische und die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universität Potsdam nutzen am Campus Griebnitzsee ein geschichtsträchtiges Gebäude. Schon die Fertigstellung des ehemaligen DRK-Präsidialgebäudes 1942/43, als Berlin längst von Bombenangriffen gezeichnet war, wird als Beleg für die besondere Nähe des Deutschen Roten Kreuzes zum NS-Staat herangezogen. Maßgeblich waren dafür zwei Personen, der seit 1933 amtierende Präsident Herzog Carl-Eduard von Sachsen-Coburg und Gotha und der stellvertretende, später geschäftsführende Präsident und Reichsarzt-SS Dr. Ernst-Robert Grawitz. Mit dem Leben und Zusammenwirken dieser beiden Personen beschäftigt sich jetzt der Dokumentarfilm “Der Reichsarzt und der Prinz” von Michael Krause. Bei der Veranstaltung findet die öffentliche Erstaufführung statt.

Im Anschluss diskutieren der Filmschaffende Michael Krause und der im Film mitwirkende Experte Markus Wicke mit dem Geschichtsjournalisten Dr. Matthias von Hellfeld (Deutschlandfunk Nova) zur Recherche und Entstehung des Films sowie zum Lernen und Leben an diesem historischen Ort.

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende der Juristischen Fakultät und anderer Fakultäten der Universität Potsdam und anderer Hochschulen in Potsdam sowie die interessierte Öffentlichkeit. Sie wird gefördert mit Mitteln der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung und unterstützt von der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam, der Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. – Vereinigung der Freunde, Förderer und Ehemaligen – und dem Förderverein des Potsdam-Museums e.V.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich. Zum Einlass wird ein Nachweis „Geimpft oder Getestet“ kontrolliert.

Aktueller Hinweis zur Veranstaltung:

https://www.berliner-zeitung.de/wochenende/wie-das-deutsche-rote-kreuz-zum-instrument-des-voelkermords-wurde-li.217259

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner